TREFFEN SICH ZWEI

TV-Spielfilm | 2016 | 83 Min.

 

im Auftrag des ZDF Das kleine Fernsehspiel

 

nach Motiven des gleichnamigen Romans von Iris Hanika

 

https://www.facebook.com/treffensichzwei


SYNOPSIS


Ausgerechnet an ihrem 35. Geburtstag wird Senat von ihrem Freund Rainer verlassen. Dabei hatte sie zum ersten Mal daran geglaubt, dass es etwas Ernstes werden könnte. Zwischen Sekt und Selbstmord entscheidet sie sich, sich endlich von den neurotischen, bindungsunfähigen oder gebundenen Männern loszusagen.

 

Da begegnet sie Thomas in der Kneipe um die Ecke.

Thomas ist Systemberater und hat die schönsten Augen der Welt, ist aber sonst ganz und gar nicht Sentas Typ. So kann sie sich in ein paar leidenschaflichen Nächten über Rainer hinwegtrösten lassen und an ihrer Lebensrundumüberholung arbeiten.

 

Thomas trifft die Begenung wie der Blitz, Senta hingegen kann sich nicht viel mehr als eine Affäre mit ihm vorstellen. So orientieren sich die beiden weiter, doch vergessen können sie sich nicht. Es entsteht etwas, das man fast Liebe nennen könnte.

 

Doch dann taucht Rainer wieder auf.

STAB UND BESETZUNG


Regie   Ulrike v. Ribbeck
Buch   Ulrike v. Ribbeck
    Ruth Rehmet
Bildgestaltung   Kolja Raschke
Produzent*innen   Andrea Schütte
    Dirk Decker
Szenenbild   Juliane Hoffrecht
Kostümbild   Stefanie Jauß
Maskenbild   Kathleen Asmuss
Musik   zimmermitaussicht
    Daniel Hoffknecht
    Gary Marlowe
Tongestaltung   Manuel Vogt
    Manuel Laval
Redaktion   Claudia Tronnier
    Lucas Schmidt
Casting   Marion Haack
Herstellungsleitung   Beatrice Hallenbarter
Produktionsleitung   Jochen Cremer
Postprod. Supervisor   Christian Vennefrohne
     
    mit
Senta   Nicolette Krebitz
Thomas   Clemens Schick
Alina   Franziska Weisz
Rainer   Niels Bruno Schmidt
Letizia   Patrycia Ziolkowska
Boris   Daniel Zillmann
Nina   Luise Wolfram
Aliqoli   Reza Brojerdi

produktionsinfos


Drehzeit August 2015
Drehort Berlin
   
Premiere 31.07.2016
  Fünf-Seen-Festival
Erstausstrahlung 03.08.2016, ZDF

trailer


partner


Bilder


plakat