Der Weinhändler

Spielfilm

 

Drehbuch gefördert mit Mitteln der

Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein

 

Entwicklung gefördert durch Creative Europe MEDIA

 


SYNOPSIS


Lutz, ein fast junger Weinhändler, wird aus heiterem Himmel von einer Schwäche überfallen und muss fürchten, dass sein Blut erkrankt ist. Der entsprechende Test lässt ihm drei Tage bis zur Diagnose. Die Ungewissheit dieser Tage öffnet Lutz die Stadt, in der er lebt, auf eine andere Weise. Urbane Propheten kreuzen seinen Weg. Fremde begegnen ihm im Vertrauen, Vertraute werden wieder geheimnisvoll:

 

Die Geliebte, die nicht treu sein kann, der philosophische Hutverkäufer, Söhne, die bei ihren Müttern aufwachsen, ein junger Mann, der den Himmel verwettet, die elegante Versicherungsbetrügerin, die junge Tänzerin, ein Kirchenchor, der alte Knochen, der sich Vater nennt, der beste Freund, der zu viel Krebsserien sieht, der schlacksige Kellner, der in einer Spülmaschine verschwindet, der Arzt, der alles über Leukozyten weiß, aber nicht einparken kann – und jede Menge chronischer Weinkenner.

 

Von einer sinnlichen Lust vorangetrieben findet Lutz eine Welt, die zu viel Spaß macht, um sie zu verlassen.

 

STAB UND BESETZUNG


Buch   Anja Hilling &
    Simona Sabato
Regie   Alain Gsponer
     
Produzenten   Andrea Schütte &
    Dirk Decker

 

produktionsinfos


Drehorte Deutschland, Schweiz
Status in Entwicklung